WortGottesFeiern – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 3/2018 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Inhalte
der Zeitschrift
WortGottesFeiern
Die Herausgeber
Unsere Autoren
»WortGottesFeiern« – ehrenamtliche Leiter und Leiterinnen von Wortgottesdiensten, aber auch hauptamtliche pastorale Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen finden in WortGottesFeiern eine unentbehrliche Hilfe und zahlreiche Ideen für die Gestaltung von Wort-Gottes-Feiern in den Gemeinden.

Unsere aktuelle Ausgabe 3/2018 mit folgenden Beiträgen:
Einführung
Beate Jammer
Unbekannte Feste und Kleine Feiern im Kirchenjahr


Nicht einmal mehr die Hälfte der deutschen Bevölkerung weiß, was an Pfingsten oder an Christi Himmelfahrt gefeiert wird. So sagen es Umfragen, die es fast jedes Jahr gibt.
Pfingsten ist eine wunderbare Zeit für Jahrmärkte und Urlaubsreisen. Christi Himmelfahrt wird immer mehr zum Vatertag, an dem vielerorts Männer mit Wägen und Bierflaschen unterwegs sind oder mit der Familie einen Ausflug machen. In vielen Kindergärten wird als Pendant zum Muttertag auf Christi Himmelfahrt hin für die Väter gebastelt.
Feiertage sind dazu da, den Alltag zu unterbrechen und Zeit für Erholung und besondere Erlebnisse zu schenken. Wenn Familien und Freundeskreise miteinander unterwegs sind und gemeinsamen feiern, so ist das eine gute Sache, vor allem in der heutigen Zeit, in der so viele Abläufe durchorganisiert, verzweckt und ökonomisiert sind.


Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1

Christi Himmelfahrt

Annette Gawaz
Da berühren sich Himmel und Erde

40 Tage nach Ostern begeht die Kirche seit dem 4. Jahrhundert mit dem Fest Christi Himmelfahrt ein besonderes österliches Fest. Dabei hat die Zahl 40 besondere symbolische Bedeutung, erinnert sie an die 40 Jahre, in denen das Volk Israel nach der Befreiung aus Ägypten den Weg durch die Wüste ins verheißene Land suchte und dabei immer wieder Gottesferne und intensive Gottesbegegnung erlebte. Am Anfang der Apostelgeschichte (Apg 1,3) wird erzählt, wie der Auferstandene seinen Freunden und Freundinnen »40 Tage hindurch erschienen ist«. Eine besondere, eine dichte Zeit der Gottesnähe, die die Jünger und Jüngerinnen erleben und in der sie erahnen, dass der Tod Jesu kein Endpunkt, sondern ein umwerfender Neubeginn ist. In dem – zunächst verstörenden, irritierenden – Ereignis der »Entrückung« Jesu wird auf einmal klar und sichtbar, worum es jetzt und zukünftig geht: dass dieser Jesus sein Evangelium als Auftrag und Aufgabe in die Hände derer legt, die von ihm berührt, entzündet, begeistert sind. Nicht durch einen einzelnen Menschen kann die Frohe Botschaft ihren Lauf durch die Welt antreten, sondern nur, indem sie durch viele Hände und Münder, mit vielen Herzen und durch viele Füße weitergetragen wird. Damit das geschehen kann, braucht es die Kraft des göttlichen Geistes, den Jesus uns jetzt schenken kann, da er in die Gotteswirklichkeit zurückgekehrt ist.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
Fronleichnam
Annette Traber
Wo ist der Raum …?

Das Fronleichnamsfest ist nicht zu denken ohne die Eucharistie. Trotzdem wird sich in vielen Gemeinden die Notwendigkeit ergeben, eine Wortgottesfeier anzubieten.
Sie kann den Zusammenhang zwischen Eucharistie und Alltag möglicherweise deutlicher artikulieren als eine Eucharistiefeier, ist doch die Gemeinde selbst die Monstranz, die den lebendigen Leib Christi zeigt. Wo es von den Gegebenheiten her möglich ist, kann die Wortgottesfeier in eine Agape münden. Dabei ist zu beachten, dass neben Wein auch nichtalkoholische Getränke/Traubensaft angeboten werden.
Bei der Verkündigung des Evangeliums und in der Ansprache ist darauf zu achten, dass ›Pas-cha‹ gelesen wird.

Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder jetzt ganz neu

Die neue
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier

Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



WortGottesFeiern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum