WortGottesFeiern – Startseite
Startseite » Aktuelle Ausgabe » Einführung
Titelcover der aktuelle Ausgabe 5/2020 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Inhalte
der Zeitschrift
WortGottesFeiern
Der Aufbau
einer Wort-Gottes-Feier
Die Herausgeber
Unsere Autoren
Einführung
Es läuft wie geplant …!
… Aber so läuft es leider nicht immer. Wie oft habe ich in diesem Jahr schon etwas angedacht und geplant, was nachher gar nicht stattfand oder unter ganz anderen Vorzeichen. Wie viele Hochzeiten abgesagt, Taufen und Gemeindefeste …

Wir planen so vieles – und bis zum letzten Moment ist ein Vorbehalt da. Wie steht es um das, was ich in einer Stunde geplant habe oder für die nächste Woche oder in einem halben Jahr? Und zugleich: Wieviel Energie geht in diese Zukunftsplanung, wie oft denke ich mich in kommende Tage hinein, von denen ich nicht weiß, ob die Rahmenbedingungen noch die gleichen sind wie jetzt. Die Vergangenheit ist da, unsere Vorplanungen und Gedanken und dann der Augenblick: Ja – oder eben auch nicht.

Ein großer Einschnitt in diesem Jahr waren die Kar- und Ostertage. Mit Beginn der Österlichen Bußzeit dachte ich schon darauf hin. Für den Chor war klar, was gesungen würde. Solisten hatten alles in ihrem Kalender vorgemerkt. Absprachen waren getroffen. Und dann – kam alles anders.

Als ich vor einigen Jahren aus Peru von unserer Partnergemeinde zurückkehrte, wurde ich noch vor dem Rückflug krank und verbrachte Fronleichnam in der Klinik. Alles war anders. Und doch war der Festtag da. Auch Ostern in diesem Jahr, zuvor die Kartage. Es waren nicht Nicht-Tage.

Der Entwurf einer kommenden Zeit atmet noch nicht das Jetzt. Doch das Vergangene, unsere Gedanken, Ideen, Sehnsüchte ziehen uns mit in diese Gegenwart, die einmal Zukunft war. Wenn wir ins Danken gelangen und vergegenwärtigen, sagen wir: Und das ist heute. Wie oft in der Liturgie taucht dieses Heute auf: In gelebte Zeiten und Räume müssen wir nicht nur eintreten, wir sind immer auch schon darin. Das kann ein schmerzhaftes Erleben sein, wenn sich Schreckliches vergegenwärtigt, ein Trauma. Ebenso ereignet sich Erlösung und Versöhnung und der Augenblick liebender Nähe im Jetzt. »Die Zeichen des Heiles sind stärker als die Zahlen des Unheils«, sagt Bischof Klaus Hemmerle.

Es läuft nicht einfach wie geplant. Das haben wir schon genug erfahren. Oder geht bei Ihren Gottesdienstvorbereitungen immer alles glatt, im Gottesdienst dann alles wie geplant? Dass die Entwürfe, auch wenn sie in die eigene Sprache gesetzt und der Situation angepasst sind, genau in die Stimmung am Sonntagmorgen in der Kirche passen?

Vorbereitung braucht es. Und zur Vorbereitung gehört zuallererst das »Wohnen im Wort«. Dass uns die Worte der Schrift eingeschrieben sind. Dass sie in uns widerhallen, in den unterschiedlichen Augenblicken unseres Lebens. Dass sie in und mit uns sprechen. Wir uns an ihnen reiben, sie nicht einfach so hinnehmen, sondern das Inter-esse spüren: Das Dazwischen-Sein. Wohnen im Wort.

Ob nachher ein Gottesdienst so gefeiert werden kann, wie ihn unsere Autorinnen und Autoren geschrieben haben, hängt auch davon ab, was sich gerade in unseren Gemeinden, unserem Land und unserer Welt ereignet. Es läuft eben nicht alles wie geplant. Leben ist unverfügbar. Entscheidungen von uns prägen Leben. Und doch sind diese Vorbereitungen nicht umsonst. Weder die unserer Autorinnen und Autoren noch Ihre direkte Vorbereitung für die WortGottesFeier: Ich habe mich selbst befasst mit diesem Wort Gottes. Und ich habe mir Menschen vor Augen geführt, die sich an dem Sonntag versammeln könnten, den ich gerade vorbereite. Ich habe mich schon hineingehört in eine Zeit, die noch nicht da ist.

Diese Art der Vorbereitung weitet meinen Blick und macht mich dienmütig, weil ich weiß, nichts läuft einfach wie geplant und ich habe es nicht in der Hand. Doch was ich tun kann, das tue ich jetzt.

Ihnen gesegnete Tage. Möge es Ihnen gelingen, den »Tisch des Wortes« so zu bereiten, dass die Gemeinde davon genährt wird.

Heinz Vogel

Zurück zur Startseite

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder jetzt ganz neu

Die neue
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier

Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



WortGottesFeiern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum